Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V. Schlittenhundesportclub Thüringen 1990 e.V.
NEWS + PRESSE
DER SSCT
DER SCHLITTENHUND
DER HUNDESPORT
VERANSTALTUNGEN
JHV '19
Sommertreff '19
Camp Oberhof '19
Archiv
SSCT-RENNEN
DOWNLOADS
BILDERGALERIE
GÄSTEBUCH
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ


 
HOME | Sitemap
HEUTIGES DATUM
19.10.2019

BESUCHER SEIT 15.10.99:
1.891.709

LETZTE ÄNDERUNG AM:
25.09.2019
 
 
SSCT Jahreshauptversammlung 2019
in
Oberhof
am 11.5.2019


Kontinuität ist Trumpf beim Schlittenhundesportclub Thüringen (SSCT) e.V. im 30. Jahr seines Bestehens. Am ehesten auf diese Formel lässt sich der Verlauf der Jahreshauptversammlung des Vereins am vergangenen Wochenende im Sporthotel Oberhof bringen.
Deutlichster Ausdruck dieser Kontinuität ist der nahezu unveränderte Vorstand, der bei den alle 2 Jahre anstehenden Wahlen bestätigt wurde. Nicht nur wurde mit Anke Schiller-Mönch die 1. Vorsitzende mit großer Zustimmung wiedergewählt, auch fast alle anderen Vorstandsmitglieder haben von den über 40 anwesenden Mitgliedern den Auftrag für weitere 2 Jahre im Amt bekommen.
Die einzige Änderung in der Vereinsführung betrifft die Geschäftsstelle. Nachdem diese in den vergangenen 18 Jahren in den stets aufmerksamen und bewährten Händen von Detlef Putze lag, übernimmt jetzt mit Sebastian Eckardt einer aus der „jungen Garde“ den Staffelstab in Sachen Vereinsverwaltung. Für den SSCT die passendste aller Gelegenheiten, sich bei Detlef für den unermüdlichen und stets loyalen Einsatz seit seinem Vereinseintritt im Jahr 1996 mit der Auszeichnung mit der GutsMuths-Ehrenplakette des Landessportbunds Thüringen zu bedanken.
Nachfolger Sebastian Eckardt, 30-Jähriger Polizeibeamter aus Erfurt, ist einer aus einer ganzen Reihe neuer und teils auch junger Mitglieder, die in den letzten Jahren für spürbar frischen Wind im Verein sorgen. Weil es ganz ohne die Erfahrung der „alten Hasen“ aber nicht geht, hat beispielsweise Ex-Vereinschef Hans-Jürgen Ebert entgegen seinen eigenen Plänen doch noch eine Amtszeit als LSB-Beauftragter drangehängt.
Insgesamt konnte der SSCT auf eine überaus erfolgreiche Saison 2018/19 zurückblicken. Mit insgesamt 3 Rennen und einem Herbst-Trainingscamp konnte der Verein alle geplanten Veranstaltungen durchführen; insbesondere das Schlittenhunderennen in Frauenwald erwies sich dabei wie schon in den Vorjahren als Zugpferd mit insgesamt 6.000 Besuchern – die in diesem Jahr übrigens erstmals in den Genuss einer Videowand im Start- und Zielbereich mit Livebildern von der Stecke kamen. Aber auch die Deutsche Meisterschaft Dryland im Dezember in Mühlberg und das Saisonabschluss-Schlittenhunderennen in Oberhof waren aus Vereinssicht erfolgreiche Veranstaltungen.
Auch das kommende Jahr hält einiges an Höhepunkten bereit. Nicht nur, dass der Verein im Jahr 2020 sein 30-Jähriges Bestehen feiert, auch das Schlittenhunderennen in Oberhof findet zum 30. Mal statt, während das Rennen in Frauenwald im kommenden Jahr 25 wird. Es gibt also genug zu tun für alle Vereinsmitglieder – zu deren aktivem Engagement Vorstand und Rennleiter noch einmal mit Nachdruck aufriefen. Das Ganze garniert mit Zahlen aus der abgelaufenen Saison, die belegen, dass bei allem Erfolg in der Durchführung der Rennen in der Zahl der Helfer vor Ort immer noch Luft nach oben ist. Dennoch genießt der SSCT seit Jahren einen so guten Ruf als Veranstalter und Verein, dass er auch in diesem Jahr wieder einige Neumitglieder in seinen Reihen begrüßen kann; insbesondere die im Verein noch immer sehr präsenten und aktiven Schnee- und Reinrassigen-Fraktionen machen den SSCT auch zur interessanten Adresse für Sportler von außerhalb Thüringens.(samö)

 




 


HOME | NEWS + PRESSE | DER SSCT | DER SCHLITTENHUND | DER HUNDESPORT | VERANSTALTUNGEN | SSCT-RENNEN | DOWNLOADS | BILDERGALERIE | GÄSTEBUCH | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ